Ehemalige Bahnlinie Kirchheimbolanden - Marnheim



Text und Fotos: Marcus Ruch


Durch Marnheim verläuft die als Zellertalbahn oder Pfrimmtalbahn bekannte, ursprünglich zweigleisige Hauptbahn Worms - Monsheim - Langmeil - Kaiserslautern. Bis 1945 zweigte im Bahnhof Marnheim die Strecke nach Kirchheimbolanden ab, welche mittels einer großen Talbrücke auf die andere Talseite des Pfrimmtals wechselte. Der Streckenverlauf lässt sich noch gut auf den Luftbildern bei google.maps nachverfolgen:



Größere Kartenansicht

Die eingegebene Adresse markiert die unter der Talbrücke durchlaufende Straße. Sie können den Ausschnitt mit der rechten Maustaste verschieben und mit den Tasten + bzw - den Maßstab festlegen.

Der ehem. Abzweigbahnhof Marnheim

Der ehem. Abzweigbahnhof Marnheim - die abzweigenden Gleisanlagen liegen rechts, so dass die Strecke nach Kirchheimbolanden zunächst das Gleis nach Monsheim überqueren musste (2001).





Der Schienenbus wartet am Marnheimer Mittelbahnsteig - rechts neben dem VT waren früher die nach Kirchheimbolanden führenden Gleise (2005).





Blick aus dem nach Monsheim fahrenden Triebwagen auf den bahndamm und die Reste der Talbrücke (2003).





Hier durchfährt der Triebwagen die Brückenköpfe der ehem. Überführung der Kirchheimbolandener Strecke (2003).





Der nördliche Brückenkopf, mit den drei Steinbögen. Links schloss sich ein Damm an. Rechts der Stahlüberbau.






Der südliche Brückenkopf mit zugehörigem Bahndamm. Zwischen den Brückenköpfen befand sich ein Fachwerküberbau.


Weitere Informationen und historische Ansichten des Pfrimmtalviaduktes finden Sie hier auf der Seite zur Rheinhessischen Eisenbahngeschichte.


zurück