Bad Münster am Stein - Odernheim: Der Kinnsfelstunnel



Der Kinnsfelstunnel liegt im Zuge der ehemaligen Strategischen Bahn von Berlin nach Metz über Gießen, Wiesbaden, Rüdesheim über die Hindenburgbrücke, südlich an Bingen vorbei (heute neben der B9) Naheüberquerung, Münster-Sarmsheim, Bad Kreuznach, dann ehemals viergleisig !! bis Bad Münster am Stein, wo sich die Nahestrecke (linke Naheseite) und die Strategische Bahn (rechte Naheseite) sich trennten. Die ehemalige Strategiasche Bahn ging dort mit einer Brücke, heute Friedensbrücke, auf die rechte Naheseite über. Bei Odernheim stiess sie auf die Glantalstrecke nach Bad Homburg (weiter nach Metz)

Das Interessante an diesem Tunnel ist, dass in der Mitte man östlich und westlich durch einen Aufstieg auf das Tunnelgewölbew gelangen kann. Man geht also auf den Tunnelgewölbesteinen entlang in einem teils nur 1m hohen, teils bis zu 2,20m hohen Gang entlang.

Das Bild "Aufgang" zeigt den westlichen Aufgang, beim östlichen ist die Leiter verrostet, ist die ehemalige Eisenleiter im bereits soweit herausgerissen und recht stark korrodiert.

Beim Bild "Gang" ist erkennbar, dass links und rechts Ausbruchsteine aufgeschichtet wurden.

Vermutlich ist man beim damaligen Bau des Tunnels durch eine Verwerfungs-/Störzone des darüberliegenden Berges gestoßen. Man baute dann das Deckengewölbe ein und zu Inspektionszwecken war das Ganze dann begehbar. Im Tunnel von unten kann man auch Entwässerungsstutzen sehen.

Das letzte Bild zeigt den Tunnel.
Links erkennbar sind Tunnelmarkierungen, jedes Feld ist 5m lang. Ebenso erkennbar ist, dass bei beiden Tunnelportalbereichen auf der Flussseite der nahe (hier im Bild links) der Tunnel seinerzeit im Profil aufgeweitet und auch die Sohle abgesenkt wurde. Wäre mal interessant zu erfahren, wann dies erfolgte. Im Krieg? Ich vermute ja, denn auch über diese Strecke gingen Militärtransporte. Und da waren die Panzertransporte diejenigen, welche das größte Lichtraumprofil aufweisen mußten.

Text: Markus Göttert

Bilder aus dem Kinnsfelstunnel.



VORSICHT. Das ist alles nicht mehr 100% im Tunnel - bitte nicht nachmachen!

Aber nun die Bilder von Gerd Cremer dem ich dafür "Vielen Dank" sage.

Zuerst 3 Bilder vom Aufgang





 

  
Der Gang


 

Tunnelschild


 

Im Tunnel.



Fotos: Gerd Cremer

So sah das Westportal am späten Nachmittag des 27. Februar 1979 aus:





Hier der Blick aus dem Westportal:

 
Fotos: Günter Tscharn

Achtung: Vor Nachahmungen wird dringend gewarnt!




zurück