Rübenzüge um Alzey 1990



Text und Fotos: Andreas Tscharn

 
Das studentische Leben an der Uni Mainz hatte einen unglaublichen Vorteil: War das Wetter zu gut, ist halt ein Platz im Hörsaal leer geblieben ....

Und so haben meine Professoren auch am 23.10.1990 einmal mehr vergeblich auf mich gewartet, während ich mich rund um Alzey dem dortigen Rübenverkehr widmete.





Frühmorgens im Land der Reben, Rüben und Raketen (hier ohne Letzteres) 212 051 kehrt als 67429 von Wendelsheim zurück und passiert die Ortskulisse von Flonheim.




Von der dortigen Autobahnbrücke hat man (mit dem gleichen Zug wie oben) einen schönen Blick auf Albig.




Danach wurde von 212 053 die Strecke von Alzey über Gau Odernheim nach Dittelsheim-Hessloch bedient. Hier fährt die Lok als 67461 westlich von Hillesheim-Dorndürkheim (mit Gau Odernheim im Hintergrund),




um dann im Bahnhof Hillesheim-Dorndürkheim viele, viele Rüben einzuladen.




Auf der Rückfahrt als 67462 wird kurz vor Gau Odernheim eine schöne Baumgruppe passiert.




Anschließend musste in Gau Odernheim umgesetzt werden. Wer den Zustand dieses Bahnhofs im Jahr 1985 sehen will, kann ja in meinen alten Beitrag wechseln (ein Bild mit 515).




Zwischenzeitlich war 212 051 nördlich von Alzey tätig und kehrt als 67428 über Albig Richtung Alzey zurück.




Zum Schluss wurde alles in Alzey gesammelt und es ging mit 212 363 und 212 053 als 63071 mit vereinter Kraft über Monsheim zur Zuckerfabrik bei Worms (Neuoffstein). Dass beide Maschinen hart zu arbeiten hatten, erkennt man an den optischen Verzerrungen durch die beiden Abgasfahnen.


Und als "Bonusbild" vom Jahr davor:



Fast eine Nachtaufnahme: Im allerersten Morgenlicht verlässt am 30.11.1989 212 112 den Bahnhof Armsheim - ein Dank übrigens an den freundlichen Stellwerksbeamten, der uns den Zutritt erlaubte.


Heute ist das alles Vergangenheit, seit vielen Jahren werden die Rüben vom Feld bis zur Fabrik per LKW transportiert.





zurück