Akkutriebwagen der Bauart 515.0 in Rheinhessen



Text und Fotos: Günter Tscharn

Die älteste Bauart der Akku-Triebwagen vom Typ ETA 150 mit den Ordnungsnummern 001 bis 033 wurde von 1954 bis 1956 produziert; sozusagen als Nachfolger der "Limburger Zigarren". Von den späteren Serien unterschieden sie sich hauptsächlich durch das Fehlen der 1. Klasse.
In den letzten Betriebsjahren waren sie noch in Rheinhessen unterwegs.


Bild 1:

515 002 am 15. Februar 1988 im Bw Alzey. Bemerkenswert ist die tiefe Position der unteren Stirnlampen!
Auch sind die Stirnfenster tiefer eingelassen als bei den nachfolgenden Serien.






Bild 2:

Am 29. Juli 1982 hat der 515 003 einen Zwischenhalt im Abzweigbahnhof Gau Odernheim eingelegt. Er ist als 6581 von Mainz nach Alzey unterwegs.
Nicht nur der Triebwagen ist heute Geschichte; Gau Oderheim ist auch seiner Gleise beraubt.






Bild 3:

Eisige Stimmung am 3. Januar 1985 in Alzey mit dem 515 005.






Bild 4:

Am 25. Mai 1988 nördlich Sprendlingen: Der 515 008 durcheilt als 6872 die frühlingshafte rheinhessische Landschaft Richtung Bingen am Rhein.






Bild 5:

Hier ein Exemplar in der ersten Variante von beige/ozeanblau: 515 015 in der Garnitur des 6887 am 1. September 1979 in Sprendlingen.






Bild 6:

Der 515 022 ruht am 15. Februar 1988 im Bw Alzey.




Ich vermisse diese Kisten mit ihrem singenden Motorgeräusch sehr ....