Die Hindenburgbrücke und ihre Zulaufstrecken



Die Hindenburgbrücke und ihre Zulaufstrecken:

Karte
Karte: Sammlung Günter Tscharn

Die Hindenburgbrücke wurde aus strategischen Gründen von 1913 bis 1915 errichtet und bildete mit der 1904 eröffneten rechten Nahestrecke Bad Münster a.St. - Odernheim sowie der Glantalbahn eine Einheit. Sie diente dem schnellen Aufmarsch von Truppen an der französischen Grenze. Einem nennenswerten zivilen Verkehrsbedürfnis diente Sie nie, so dass sie von der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft sogar für den Straßenverkehr hergerichtet wurde. Konsequenterweise wurde die Brücke nach der Kriegszerstörung nicht wieder aufgebaut. Noch heute stehen die Ruinen der Brücke sowie der zugehörigen Nahebrücke bei Münster-Sarmsheim wie Mahnmale im Boden.



Historische Aufnahmen der Hindenburgbrücke






Die Verbindungskurve von der linken Rheinstrecke (Abzw. Wasserwerk) zum Bahnhof Ockenheim






Aufnahmen der Hindenburgbrücke und ihrer Zulaufstrecke von der Rhein-Nahe-Bahn 1971






Aufnahmen der rechtsrheinischen Zulaufstrecken 






Die Hindenburgbrücke und ihre linksrheinischen Zulaufstrecken heute (2006 - 2010)





Die Hindenburgbrücke und ihre Zulaufstrecken heute (2006-2010)

Startseite