Der Südabschnitt der Glantalbahn, 26. März 1987



Text und Fotos: Markus Göttert


Nur noch wenige Monate sollte das zweite Gleis zwischen Glan-Münchweiler und Altenglan in Betrieb sein.  
Zuerst mal eine Karte und den passenden Fahrplan dazu.
Bei diesem Stück handelte es sich damals schon um das letzte Reststück der Glantalbahn. Alle anderen Abschnitte waren stillgelegt.



Ziel war Rehweiler Blockstelle mit vielen Schranken 515-551 Nt5976



Und das war unser Zielobjekt. Die beiden 218 sollten einen Schotterzug in Rammelsbach abholen.
Anschließend das Ausfragen des Blockwärters



Wie es sich gehört. Der N von Kusel geschoben.
212-099.N5987


und der N von Lautern?  211-219 N5978
Gezogen aber falsch im Licht. Was ich DAMALS nicht wusste. Der Hasenkasten am Schluss war der letzte der BD Sbr mit Gummi
Heute auch was WERT.

.


Kleine Einlage am Rande



Leider war die Sonne schon weg, als dann das erhoffte Gespann kam. 218-364 und 362


Im letzten Licht noch das Abschlussbild
211-215 mit 515-551 als Nt5989 bei Eisenbach - Matzenbach